Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie uns gern:  Webshop@nestler-gmbh.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Nestler GmbH Feinkartonagen

1. Zustandekommen des Vertrages

1.1

Unser Produktangebot richtet sich derzeit nur an private Endverbraucher mit Sitz im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich. Der Mindestbestellwert beträgt pro Bestellung 15 €.

1.2

Diese AGB sind Bestandteil aller mit uns zustande kommenden Rechtsgeschäfte und werden vom Besteller mit seiner Bestellung akzeptiert. Abweichende Bedingungen des Bestellers gelten nicht und werden auch dann nicht anerkannt, wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

1.3

Das Anbieten unserer Produkte im Online-Shop ist kein rechtlich bindendes Vertragsangebot, sondern lediglich ein Katalog im Online-Format. Mit dem Anklicken des Buttons "JETZT KAUFEN" geben Sie eine rechtlich verbindliche Bestellung für alle im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Eingang dieser Bestellung bei uns wird durch eine automatisierte E-Mail bestätigt, die alle Daten der Bestellung enthält. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Vertragsannahme durch uns dar. Nach Prüfung erhält der Besteller innerhalb von 3 Werktagen eine Rechnung per E-Mail, mit der der Vertrag bindend zustande kommt. Der Text des Vertrages wird nach dem Vertragsschluss von uns gespeichert.

2. Gelieferte Ware

Die wesentlichen Merkmale der Ware sind aus der jeweiligen Produktabbildung bzw. Produktbeschreibung ersichtlich.

3. Preise; Zahlung; Versand; Auslieferung

3.1

Es gelten die jeweils bei den Produkten angegebenen Preise. Hinzu kommen die Versandkosten in Höhe von 5,95 € pro Versand innerhalb Deutschlands und von 14,95 € pro Versand nach Österreich.

3.2

Die Bezahlung hat durch Vorauskasse des Bestellers zu erfolgen, die durch Überweisung oder durch Zahlung mittels PayPal geleistet werden kann. Die Zahlung der dem Besteller gemäß obiger Ziff. 1.3 übermittelten Rechnung hat binnen 14 Tagen ab Eingang der Rechnung bei dem Besteller zu erfolgen.

3.3

Die Versendung erfolgt innerhalb von 10 Werktagen ab dem Eingang des Rechnungsbetrages. Die Versendung erfolgt per Post.

4. Aufrechnung

Der Besteller kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen, die unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

5. Mängelhaftung

5.1

Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre. Die Frist beginnt zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs. Die Gefahr geht über mit Übergabe der Ware oder wenn der Besteller im Verzug der Annahme ist (§ 446 BGB).

5.2

Ein Mangel liegt nicht vor, wenn die Abweichung unerheblich ist bzw. die Brauchbarkeit der Ware nur unerheblich beeinträchtigt. Ein Mangel liegt ferner nicht vor, bei natürlicher Abnutzung oder bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung der Ware entstehen.

5.3

Im Übrigen gelten für die Mängelhaftung die gesetzlichen Bestimmungen.

6. Salvatorische Klausel

Falls einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sind oder unwirksam werden, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen davon unberührt. In diesem Fall wird die unwirksame Bestimmung durch die geltende gesetzliche Regelung ersetzt. Gleiches gilt für den Fall einer Vertragslücke.

7. Geltendes Recht

Sofern gesetzlich nicht zwingend anders bestimmt, unterliegen der Vertrag und alle in seinem Zusammenhang stehenden Rechtsbeziehungen dem deutschen Recht.